Pressemitteilungen 2018

Die Senioren-Union der CDU begrüßt die Warnung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn vor überzogenen Gewinnerwartungen privater Betreiber von Pflegeeinrichtungen. „Die Pflege alter Menschen braucht verbindliche Regeln für die Personalausstattung und die Bezahlung“, erklärte der Vorsitzende der Senioren-Union der CDU, Prof. Dr. Otto Wulff, am Donnerstag in Berlin.

„Private Betreiber sind unverzichtbar für den Wettbewerb. Die Pflege darf aber nicht darunter leiden, dass einzelne private Betreiber ihre Heime zu Lasten der Qualität zu überzogenem Profit missbrauchen.“ Wulff reagierte damit auf ein Interview von Minister Spahn im „Handelsblatt“ (Donnerstagsausgabe), in dem Spahn betont hatte, dass sich im Pflegebereich nicht nur die billigsten Anbieter mit den niedrigsten Personal- und Gehaltsstandards durchsetzen dürften.

Adresse

Bundesgeschäftsstelle der
Senioren-Union der CDU Deutschlands
Konrad-Adenauer-Haus
Klingelhöferstraße 8
10785 Berlin

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Tel.: 030 22070-445
Fax: 030 22070-449
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!