Aktuelles 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir alle beobachten mit Sorge und in der Verantwortung in unserer jeweiligen Position und Funktion innerhalb der Senioren-Union die Entwicklung um die Ausbreitung des Corona-Virus in Deutschland.

Auf Empfehlung des Generalsekretärs der CDU Deutschlands, Herrn Paul Ziemiak und in Absprache mit unserem Bundesvorsitzenden, Prof. Otto Wulff, wende ich mich daher mit diesem Schreiben an Sie.

Angesichts der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus in Europa und Deutschland und der Tatsache, dass es momentan noch keine wirksamen Medikamente gegen die Krankheit gibt, gilt es im gesamtgesellschaftlichen Interesse, der weiteren Verbreitung des Virus so gut wie möglich zu begegnen. Durch eine Verringerung der Infektionszahlen verlangsamen wir die Verbreitung des Virus, vermeiden die Überlastung des Gesundheitssystems und schaffen Zeit für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffes gegen den Erreger.

Um dieses Ziel zu erreichen, ist es sinnvoll, nicht notwendige Menschenansammlungen zu vermeiden und bei den notwendigen sozialen Kontakten alle wirksamen Hygienemaßnahmen umzusetzen.

Wir möchten Ihnen daher empfehlen, in Ihren Landesvereinigungen und Gliederungen darauf hinzuweisen, dass es ratsam ist, nicht notwendige eigene Veranstaltungen mit größeren Menschenansammlungen eventuell zu verschieben oder gegebenenfalls abzusagen und bei allen anderen notwendigen Zusammenkünften die entsprechenden hilfreichen und einfachen Maßnahmen zur Vermeidung einer Ansteckung mit dem Corona-Virus zu ergreifen.

Das Ganze sind reine Vorsichtsmaßnahmen, die bei Einhaltung aber hohe Wirksamkeit entfalten können und  am Ende auch der eigenen Gesundheit dienen.

Es sind unter anderem ganz einfache Handlungsempfehlungen:

  • Verzichten Sie unbedingt auf das Händeschütteln zur Begrüßung oder Verabschiedung und nutzen regelmäßig die Möglichkeiten zur Desinfektion.
  • Nutzen Sie alle technischen Möglichkeiten für Konferenzen/Besprechungen. Evtl. ist eine Videokonferenz oder Telefonschalte eine gute Alternative.
  • Verzichten Sie auch privat auf den Besuch größerer Veranstaltungen.

Wenn wir alle verantwortungsbewusst handeln, werden wir diese Phase der gegenwärtigen Einschränkungen gemeinsam gut überstehen.

Mit fürsorglichen Grüßen aus der Bundesgeschäftsstelle

Jan Luther
(Bundesgeschäftsführer)

Adresse

Bundesgeschäftsstelle der
Senioren-Union der CDU Deutschlands
Konrad-Adenauer-Haus
Klingelhöferstraße 8
10785 Berlin

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Tel.: 030 22070-445
Fax: 030 22070-449
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!