Aktuelle Meldungen

Der Bundesvorsitzende der Senioren-Union der CDU, Professor Otto Wulff, hat massive Zweifel an der Sinnhaftigkeit des Doppelpasses für Deutschtürken geäußert. "Wenn eine große Mehrheit der bei uns lebenden Deutschtürken im Referendum für die faktische Entdemokratisierung ihrer Heimat stimmt, muss die Frage erlaubt sein, ob diese Wähler unsere Grundwerte von Freiheit und Demokratie überhaupt respektieren", sagte Wulff am Mittwoch in Berlin.

In ihrem Videobeitrag „Mehr Unterstützung für Pflegebedürftige, Angehörige und Pflegekräfte“ greift die CDU die Leistungen und erreichen Verbesserungen in der Pflege durch die CDU-geführte Bundesregierung auf:

Die aktuellen Materialien der CDU umfassen zum einen die Gesundheits- sowie zum anderen die Familienpolitik. Die Flugblätter „Gute Gesundheitsversorgung für alle – Wir verbessern die Patientenpflege in Krankenhäusern“ und „Wir machen Politik für starke Familien“ stellen wir Ihnen anbei zum Download zur Verfügung.

Die Senioren-Union der CDU fordert verbindliche und bundesweit einheitliche Standards für Pflegeheime, die neben der Personalausstattung auch Qualitätsstandards sowie Standards für die Gestaltung einer vollwertigen Verpflegung umfassen. „Würdevolle Pflege braucht mehr Zeit", sagte der Bundesvorsitzende der Senioren-Union, Professor Otto Wulff, am Mittwoch in Berlin. Gerade in der letzten Lebensphase sei eine menschliche und verlässliche Begleitung der Senioren unverzichtbar.

Die CDU im Saarland hat aus Sicht des Bundesvorsitzenden der Senioren-Union, Prof. Otto Wulff, bei der Landtagswahl am vergangenen Sonntag gezeigt, wie man mit einem altenfreundlichen Kurs Wahlen gewinnen kann. „54 Prozent der über 70-Jährigen haben CDU gewählt, weil sich Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer für Sicherheit, gesunde Finanzen und eine erfolgreiche Wirtschaft eingesetzt hat", sagte Wulff am Dienstag in Berlin.

Adresse

Bundesgeschäftsstelle der
Senioren-Union der CDU Deutschlands
Konrad-Adenauer-Haus
Klingelhöferstraße 8
10785 Berlin

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Tel.: 030 22070-445
Fax: 030 22070-449
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!