17. Bundesdelegiertenversammlung

Podiumsdiskussion
Frankreich und Deutschland – eine Erfolgsgeschichte für Europa

Donnerstag, 22. November 2018, 16:00 Uhr

mit

  • Wendelin von Boch-Galhau, Unternehmer, Vorstandsvorsitzender a.D. und Aufsichtsratsvorsitzender a.D. von Villeroy & Boch
  • Hélène Kohl, französische Autorin und Journalistin, in Deutschland akkreditiert für Europe1
  • François Loos, Minister für Außenhandel und Industrie in Frankreich a.D.
  • Friedrich Merz, Jurist und ehemaliger Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
  • Dr. Jürgen Sudhoff, Staatsekretär im Auswärtigen Amt a.D. und deutscher Botschafter a.D. in Paris

moderiert von Nicole Massion, Journalistin, Moderatorin, Reporterin u.a. bei Phoenix

Und es gibt sie doch – die glücklichen Fügungen und Wendungen der Weltgeschichte. Die deutsch-französische Freundschaft ist ein wunderbares Beispiel dafür. In den Tagen, da allerorten dem 100. Jahrestag des Weltkriegendes 1918 gedacht wurde, berichteten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Podiumsdiskussion auf der 17. Bundesdelegiertenversammlung der Senioren-Union in Magdeburg einmütig über wichtige Daten und erfreuliche Fortschritte, die das Nachbarschaftsverhältnis zwischen Deutschland und Frankreich in den letzten Jahrzehnten immer weiter vertieften und die beiden Nationen heute zu einer wichtigen Achse in Europa machen.

So erinnerten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter der moderierenden Regie von Nicole Massion an Eckdaten der 1950er und 1960er Jahre, etwa die Gründung der Montanunion, den Zusammenschluss zur Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) als auch den als Élysée-Vertrag bezeichneten Freundschaftsvertrag vom 22. Januar 1963, unterzeichnet vom damaligen Bundeskanzler Konrad Adenauer und vom französischen Staatspräsidenten Charles de Gaulle. Unternehmer Wendelin von Boch-Galhau betonte die wirtschaftlichen Vorteile der gewachsenen Zusammenarbeit und lobte den aktuellen französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron dafür, „das Reformbemühen in Frankreich deutlich erhöht“ zu haben. Macron habe verstanden, welche Hausaufgaben durch die Euro-Einführung zu bewältigen seien. François Loos, der eine lange Familiengeschichte mit dem Bundesvorsitzenden Otto Wulff teilt, wies leicht verschmitzt lächelnd darauf hin, dass im Gegensatz zu Macron viele Franzosen nur eine vage Vorstellung davon hätten, was den wirtschaftlichen und industriellen Erfolg Deutschlands ausmache. Sie eine allerdings der Wunsch, ähnlich erfolgreich zu sein.

Ex-Botschafter Jürgen Sudhoff steuerte nebenvielen persönlichen Erinnerungen, beispielsweise an die Umstände bei der Unterzeichnung des sogenannten Zwei-plus-Vier-Vertrages, der den Weg zur deutschen Wiedervereinigung frei machte, einige kritische Anmerkungen zur deutschen Reaktion auf die viel beachtete Macron-Rede im September 2017 an der Sorbonne bei. Die damalige Initiative des französischen Staatspräsidenten sei von Berlin „zu schwach und zu langsam bedient worden“. Das sah auch Journalistin Hélène Kohl als Problem. Macron habe eine Vision entworfen. Wenn man darauf aber keine Antwort bekomme, könne man auch nicht über Details nachdenken oder gar verhandeln. Der Vorstoß sei aber wichtig gewesen, damit die Öffentlichkeit sehe, „dass es wieder Projekte für Europa gebe“. Friedrich Merz, der der Diskussion wegen der am Abend stattfindenden Regionalkonferenz in Halle nur eine knappe Dreiviertelstunde beiwohnen konnte, nannte dafür beispielhaft die Entwicklung einer gemeinsamen Außen- und Verteidigungspolitik. Eine gemeinsame Rüstungsbeschaffung könne dabei am Anfang stehen. „Donald Trump ist nicht das Inkassobüro der NATO, wir müssen selbst wissen, was uns Freiheit und Sicherheit wert sind“, sagte Merz unter großem Beifall des Auditoriums.

Adresse

Bundesgeschäftsstelle der
Senioren-Union der CDU Deutschlands
Konrad-Adenauer-Haus
Klingelhöferstraße 8
10785 Berlin

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Tel.: 030 22070-445
Fax: 030 22070-449
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!