Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Pressemitteilungen 2017

Die CDU im Saarland hat aus Sicht des Bundesvorsitzenden der Senioren-Union, Prof. Otto Wulff, bei der Landtagswahl am vergangenen Sonntag gezeigt, wie man mit einem altenfreundlichen Kurs Wahlen gewinnen kann. „54 Prozent der über 70-Jährigen haben CDU gewählt, weil sich Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer für Sicherheit, gesunde Finanzen und eine erfolgreiche Wirtschaft eingesetzt hat", sagte Wulff am Dienstag in Berlin.

Vor den Landtagswahlen im Mai in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen im Mai forderte Wulff die eigene Parteiführung auf, „die Älteren wieder enger an uns zu binden". An der Saar habe die SPD gerade 30 Prozent der über 60-Jährigen als Wähler gewinnen können, bei der CDU seien dies 48 Prozent gewesen. „Die Angst vor rot-roten Koalitionen ist bei den Senioren besonders ausgeprägt", mahnte Wulff.

Der Senioren-Chef erinnerte daran, dass es der CDU im Saarland gelungen sei, Tausende ehemalige Nichtwähler zu gewinnen, die gefährliche Experimente mit rot-roten Koalitionen aufgrund ihrer Lebenserfahrung strikt ablehnten. Auch dass die rechtsextreme AfD bei den über 70-Jährigen gerade drei Prozent der Stimmen geholt habe, sei ein erfreulicher Beleg für die Abneigung der Senioren gegenüber extremen Parteien.

Fazit: Der CDU Saarland ist es mit Annegret Kramp-Karrenbauer gelungen, die älteren Wähler für sich zu gewinnen.

Berlin, 28.03.2017

Pressemitteilung als PDF

Adresse

Bundesgeschäftsstelle der
Senioren-Union der CDU Deutschlands
Konrad-Adenauer-Haus
Klingelhöferstraße 8
10785 Berlin

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Tel.: 030 22070-445
Fax: 030 22070-449
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!